Wichtigste Inhalte beim Unternehmenskaufvertrag

In der Praxis existieren zwei Formen des Unternehmenskaufs, nämlich der Asset Deal und der Share Deal. Während bei Letzterem Stammanteile (GmbH) oder Aktien (AG), sogenannte Shares, übertragen werden, übergibt der Verkäufer bei einem Asset Deal einzelne Aktiven (bspw. Warenlager, Kundenstamm, etc.) eines Unternehmens. Unabhängig von der Dealstruktur muss jeder Kaufvertrag individuell auf die betreffenden Parteien abgestimmt werden. Welche Vertragsinhalte mindestens in einem Unternehmenskaufvertrag für KMU geregelt werden sollten, finden Sie nachfolgend.

Autor
Business Transaction AG
Scroll to Top

Newsletter

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.

Business Transaction AG

Mühlebachstrasse 86
CH-8008 Zürich